Klinische Psychologie und Psychotherapie

Externe Doktoranden

Aktuelle externe Doktoranden:

  • M.Sc. Mira Assmann - Internetbasiertes Präventionsprogramm für Eltern von Kleinkindern zur Stärkung von Resilienz
  • Dipl.-Psych. Max Brede
  • Dipl.-Psych. Johanna Bening
  • Dipl.-Psych. Hannah Brauer - Vergleich von Arbeitsgedächtnis-assoziierten EEG-Komponenten bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne ADHS
  • Dipl.-Psych. Kerstin Burmeister
  • M.Sc.Psych. Annika Hanert - Schlafabhängige Gedächtniskonsolidierung bei "pattern separation"
  • Dipl.-Psych. Catarina Newe - Content-dependent reaction of sleep spindle activity entrained by neurofeedback
  • Dipl.-Psych. Elisa Pawlitzki - Motorische und neuropsycholgische Wirkungen der Tiefen Hirnstiumlation bei Bewegungsstörungen in Abhängigkeit von der Elektrodenposition
  • Dipl.-Psych. Ann-Kathrin Seidel - Einstieg, Ausstiege, Abstieg - Konsum legaler und illegaler Substanzen
  • Dipl.-Psych. Maike Splittgerber - Entwicklungsaspekte und tDCS
  • Dipl.-Psych. Tristan Stenner - Neuronal mechanism of social interaction in autism
  • Dipl.-Psych. Karolin Waschull - Error-Monitoring bei ADHS
  • Dipl.-Psych. Sara Weinhold

 

Externe Doktoranden mit abgeschlossener Promotion:

  • Dr. Anne Jule Geburek-Höfer - Interferenz und Inhibition bei ADHS
  • Dr. Sandra Miethe-Kölkenbrock - Metakognitive Bibliotherapie bei Depression
  • Dr. Anna Shushakova - Electrophysiological and Neural Correlates of Emotional Reactivity and Emotion Regulation in Adult Attention-deficit/Hyperactivity Disorder
  • Dr. Daniel Stroux - Arbeitsgedächtnis und ADHS
  • Dr. Vivien Suchert - Sendentary Behaviour
  • Dr. Samuel Tomczyk - Konsummuster des Substanzgebrauchs bei Jugendlichen
  • Dr. Inken Rothkirch - Neuronale Netze motorischen Lernens bei gesunden Menschen und Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen