Klinische Psychologie und Psychotherapie

Behandlungskonzept

Unser Behandlungskonzept

Als Einrichtung der Universität bieten wir eine Behandlung an, die am neuesten Stand der Forschung orientiert ist. Grundlage unserer psychotherapeutischen Arbeit ist die kognitive Verhaltenstherapie. Die kognitive Verhaltenstherapie ist das am besten untersuchte Psychotherapieverfahren und ihre Wirksamkeit wurde vielfach wissenschaftlich bestätigt.

Die kognitive Verhaltenstherapie ist ein ganzheitlicher Therapieansatz. Wir berücksichtigen in der Behandlung Informationen aus Ihrer gesamten Lebensgeschichte und beziehen Denken, Fühlen und Erleben, Handeln, körperliches Befinden sowie ihre soziale Lebenssituation in die Diagnostik und Behandlung ein.

Folgende Grundsätze stehen im Mittelpunkt der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Arbeitsweise:

  • Orientierung an Ihren persönlichen Zielen: Was wollen Sie mit Hilfe der Behandlung verändern? Was genau wollen Sie erreichen? Die Behandlungsplanung wird eng an Ihre persönlichen Ziele und Bedürfnisse angepasst.
  • Fokus auf konkrete Schwierigkeiten und Probleme: Die Schwierigkeiten, die Sie zu uns führen, zeigen sich in unseren gemeinsamen Behandlungsstunden, belasten Sie aber natürlich auch und vor allem in Ihrem persönlichen Alltag. Die Therapie ist darauf ausgerichtet, im Hier und Heute eine Linderung Ihrer Beschwerden zu erreichen.
  • aktive Rolle der Patientin/des Patienten: Die Woche hat 168 Stunden – in der Regel verbringen Sie nur eine einzige davon bei uns. Ein wichtiger Bestandteil der Behandlungen sind daher Übungen und Aufgaben, die Sie während der übrigen Zeit der Woche aktiv zu Hause durchführen.

 

Forschung und Lehre

Die Hochschulambulanz ist für Forschung und Lehre nach § 117 SGB V zugelassen. Wir behandeln mit dem Ziel der fortlaufenden wissenschaftlichen Weiterentwicklung psychotherapeutischer Behandlungsverfahren und der Verbesserung der akademischen Ausbildung von Psychologinnen und Psychologen.

  • Einen Überblick über die wissenschaftlichen Studien, die aktuell an der Hochschulambulanz durchgeführt werden, finden Sie hier.
  • Als Hochschulambulanz ist uns die Einbindung von Studierenden in unser Behandlungskonzept ein besonderes Anliegen. In unserem Flyer informieren wir Sie darüber, an welchen Stellen Studierende in der HPK beteiligt sind.
  • Unsere Ambulanz ist Mitglied im Verbund der Hochschulambulanzen unith und nimmt an dem wissenschaftlichen Programm KODAP teil ("Koordination der Datenerhebung und -auswertung an Hochschul- und Ausbildungsambulanzen für Psychotherapie"), welches von unith koordiniert wird.