Klinische Psychologie und Psychotherapie

Abschlussarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie laufende und abgeschlossene Arbeiten aus unserer Arbeitsgruppe. Wenn Sie Interesse haben, Ihre Abschlussarbeit bei uns zu schreiben, wenden Sie sich bitte entweder direkt an Frau Prof. Dr. Pedersen, oder an eine/n der Projektverantwortlichen desjenigen Forschungsbereichs, der Sie besonders interessiert.

Doktorarbeiten

 

Psychotherapieforschung

  • Validierung eines Fragebogens zur Erfassung des Skills-Einsatzes bei Patienten mit Borderline-Erkrankungen im Rahmen von Dialektisch-Behavioraler Therapie (K. Unsel, 2019) 
  • "Sedentary behavior" und die psychische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter - Differenzierte Zusammenhänge und ein schulbasierter Ansatz zur Reduktion des sitzenden Verhaltens (V. Suchert, 2015)
  • Wirksamkeit eines Aufmerksamkeitstrainings bei Sozialer Phobie (K. Neubauer, 2013)

 

Schizophrenie

  • f-MRT-Untersuchung zur neuronalen Plastizität: Lernpotential im WCST bei schizophrenen Patienten (S. Haidl, 2014) 

  • f-MRT-Untersuchung der Theory of Mind Fähigkeiten schizophrener Patienten (M. Brand, 2012) 

  • Neural correlates of set-shifting: Decomposing executive functions in schizophrenia (A. Wilmsmeier, 2010)

  • N-Acetyl-Aspartat und WCST-Leistung (A. Naim, 2009)

 

ADHS über die Lebensspanne

  • Optimierung von Stimulationsparametern bei der tDCS bei Kindern (M. Splittberger, laufend)

  • Zur Bedeutung akustischer und transkranieller elektrischer Stimulation in der Stabilisierung neuronaler Netzwerke der Aufmerksamkeit bei gesunden Personen und Patienten mit ADHS (K. Waschull, laufend)

  • Electrophysiological and Neural Correlates of Emotional Reactivity and Emotion Regulation in Adult Attention-deficit/Hyperactivity Disorder (A. Shushakova, 2018)

  • Elektrophysiologische und behaviorale Korrelate exekutiver Dysfunktionen bei Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (D. Stroux, 2015) 

  • Prozesse der Fehlerverarbeitung und Inhibition bei adulter Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) - ein elektrophysiologischer Ansatz (J. Geburek-Höfer, 2015)

  • 1H-MRS-Untersuchung der Arbeitsgedächtnisleistungen bei Erwachsenen mit ADHS (A. Werner, 2014)

 

Substanzkonsum und Substanzabhängigkeit

  • Einstieg, Ausstiege, Abstieg - Konsum legaler und illegaler Substanzen (A.-K. Seidel, laufend)

  • Neuronale Korrelate der verbalen Gedächtnisleistung bei Alkoholabhängigen Patienten: Eine fMRT-Studie (J. Bening, laufend) 

  • Multipler Substanzgebrauch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Konsummuster, Verlauf und Einflussfaktoren (S.Tomczyk, 2017)

  • 1H-MRS und WCST-Leistung bei Alkoholabhängigkeit (J. Patschke, 2013)

 

Andere Themen

  • Annäherungsbias bei pathologischem Glücksspiel (M. Immelmann, laufend)

  • Establishing valid psychological measures of food-craving (J. Reents, laufend)

  • Content-dependent reaction of sleep spindle activity entrained by neurofeedback (C. Newe, laufend)

  • Vergleich von Arbeitsgedächtnis-assoziierten EEG-Komponenten bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne ADHS (H. Brauer, laufend)

  • Neuronal mechanism of social interaction in autism (T. Stenner, laufend)

  • Repetitives Denken bei Angststörungen und Depression (D. Mederer, laufend)

  • Die Wirkung von intranasalem Orexin-A bei Patienten mit Narkolepsie (S. Weinhold, laufend) 

  • Psychische Faktoren bei Trauma- und belastungsbezogenen Störungen (M. Köhler, 2019)

  • Pattern separation in the human hippocampus: Novel insights from natural lesion models and sleep-dependent memory consolidation (A. Hanert, 2019)

  • Neuronale Netze motorischen Lernens bei gesunden Menschen und Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen (I. Rothkirch, 2018)

  • Entwicklung und Evaluation eines metakognitiven Bibliotherapie-Manuals gegen Depression (S. Miethe-Kolkenbrock, 2014)

 

Diplom- und Masterarbeiten

Psychotherapieforschung

  • Eignung von Expositionstherapie in der virtuellen Realität bei Zwängen (A.B., laufend)

  • Schematherapie im ambulanten forensischen Setting - eine explorative Untersuchung des Therapieangebots (M.G., laufend)

  • Stigmatisierung von Patienten mit Essstörungen zu verschiedenen Zeitpunkten im Ausbildungsverlauf von Psychologischen Psychotherapeuten (M.H., 2019)

  • Der Einfluss des Alters auf die Stigmatisierung von Menschen mit der anhaltenden Trauerstörung (L.S., 2019)

  • Wirksamkeit des Selbsthilfemanuals "Retrain your Brain" zur Tabakentwöhnung (M.K., 2019)

  • Interkulturelle Adaption und Validierung des DIRE (Difficulties in Interpersonal Regulation of Emotions) für den deutschen Sprachraum (J.Z., 2019)

  • Validierung der für den deutschen Sprachraum adaptierten Version des EROS (Emotion Regulation of Others and Self) (F.L., 2019)

  • The Implicit Relational Assesment Procedure (IRAP) as a Measure of Anger in Relation to Nonsuicidal Self-Injury in Borderline Personality Disorder (J.B., 2019)

  • Usage of web-based alcohol intervention: Change through self-efficacy? (P.N., 2018)

  • Kognitive Veränderungen nach Konfrontation mit einem Person-Under-Train Ereignis bei Lokführern der DB Regio AG (M.B., 2017)

  • Wie verändern traumatische Ereignisse das Erleben? Eine Untersuchung zum Einfluss von PTBS-Symptomatik auf kognitive und interpersonelle Faktoren nach Konfrontation mit einem "Person-under-Train"-Ereignis (L.K., 2017)

  • Efficacy of a metacognitive self-helped manual for persons with obsessive-compulsive disorder (S.M., 2017)

  • Wie verändern traumatische Ereignisse das Erleben? Eine Untersuchung zum Einfluss von posttraumatischen und depressiven Symptomen auf interpersonelle Faktoren bei Einsatzkräften Im Rettungsdienst und abwehrenden Brandschutz (H.S., 2017)

  • Das ADHS-Herbstcamp-Training (AHCT) - Empirische Evaluation eines multimodalen verhaltenstherapeutischen Programms für Kinder und Jugendliche mit einer hyperkinetischen Störung (V.v.d.B., 2017)

  • Vorhersage von Veränderungen des Gewichts und des Essverhaltens sowie der Einfluss von induzierter Selbstbeobachtung auf das Gewicht und das Essverhalten bei Patienten mit einer stationären Adipositastherapie (K.S., 2015)

  • Indikationskriterien für die tagesklinische und stationäre psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer hyperkinetischen Störung (S.L., 2014)

  • Prognostische Bedeutung der Veränderungskontrollerwartungen in Bezug auf psychische und psychosomatische Beschwerden im Verlauf stationärer Verhaltenstherapie (M.R., 2014)

  • Einfluss der Symptomatik auf die Diagnosestabilität in der ambulanten Psychotherapie (M.D., 2012)

  • Therapieziele bei Patienten einer Psychotherapieambulanz (S.P., 2012)

  • Stabilität und Veränderung von Diagnosen in der ambulanten Psychotherapie (L.S., 2012)

 

Schizophrenie und subklinische psychotische Symptome

  • Entwicklung und Konstruktvalidierung eines Progredienzangstfragebogens für Schizophrenie und andere psychotische Störungen (PA-F-P) (J.D., laufend)

  • Progredienzangst bei Schizophreniepatienten (C.P., laufend)

  • Die Rolle von Alpha-Aktivität bei nach innen gerichteter Aufmerksamkeit in Relation zu schizotypischen Persönlichkeitsmerkmalen (L.R., laufend)

  • Die Rolle von Alpha-Aktivität bei der visuellen Wahrnehmungsgenauigkeit in Realtion zu schizotypischen Persönlichkeitsmerkmalen (J.S., laufend)

  • Depression vs. Negativsymptomatik: Eine faktorenanalytische Untersuchung bei schizophrenen Patient*innen (J.Z., 2019)

  • Die Auswirkungen von Widersrpüchen im Selbstkonzept auf die Selbstkonzeptklarheit in Abhängigkeit von schizotypen Persönlichkeitsmerkmalen (J.G., 2019)

  • Selbstmitgefühl und Selbstkritik in Bezug auf negative Lebensereignisse im Zusammenhang mit positiven und negativen Emotionen im Kontext subklinischer Persönlichkeitsmerkmale (J.S., 2019)

  • Decision-making under risk in patients with schizophrenia (F.A., 2015)

  • Schizophrene Negativsymptomatik: Auswirkungen auf Behandlungsverlauf und -erfolg einer Intervention mit Metakognitivem Training (MKT) (M.S., 2014)

  • Risikoverhalten und Kontrollüberzeugungen bei Schizophreniepatienten (F.F., 2013)

  • Neuronale Korrelate der Eriksen Flanker Task bei schizophrenen Patienten (R.V., 2011)

  • Visuelle Bewegungswahrnehmung bei Patienten mit Schizophrenie: Wie beeinträchtigt sind die frühen Verarbeitungsstufen im dorsalen Pfad? (J.W., 2010)

  • Schizophrenic patients exhibit implicit sequence learning – even under secondary task constraints (L.H., 2008)

 

ADHS

  • Die Modulierung von motorischer Inhibition und Fehlermonitoring durch theta-frequente transkranielle Wechselstromstimulation (H.B., 2017)

  • Untersuchung der Auswirkung transkranieller Gleichstromstimulation auf kognitive Exekutivfunktionen in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Stimulation (F.M., 2017)

  • Der Einfluss von Methylphenidat auf die Farbdiskriminationsfähigkeit bei Kindern mit ADHS (N.S., 2017)

  • Auswirkung von transkranieller Gleichstromstimulation auf kognitive Funktionen bei Erwachsenen (P.S., 2017)

  • Attention bias bei adulter ADHS: Vergleich von impliziten und expliziten Emotionsverarbeitungsprozessen (A.T., 2017)

  • Der Zusammenhang zwischen dem Ausmaß physischer Aktivität und ADHS-Symptomatik im Jugendalter (S.R., 2016)
     
  • Der Einfluss von kurzfristig und langfristig angekündigten Belohnungen auf die Gedächtniskonsolidierung bei Kindern (G.T., 2015)

  • fMRT-Untersuchung der Arbeitsgedächtnisleistungen bei Erwachsenen mit ADHS mittels einer bimodalen N-back Aufgabe (W.K., 2013) 

  • Allokation von Aufmerksamkeitsressourcen bei Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter: Ereigniskorrelierte Potentiale in einem visuellen 3-Stimulus Oddball-Paradigma (J.S., 2013)

  • Allocation of attentional ressources inadult Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder (ADHD): Event-related potentials in an auditory three-stimulus oddball paradigm (A.S., 2012)

  • Arbeitsgedächtnisleistungen bei Erwachsenen mit ADHS (N.M., 2011)

  • Neuronale Korrelate der Konfliktverarbeitung während einer Flanker-Go/Nogo-Hybridaufgabe (A.S., 2012)

  • Long-term memory performance in adult ADHD - a Meta-Analysis (T.S., 2011)

  • Exekutivfunktionsleistungen bei Prokrastination und ADHS (M.M., 2010)

  • Implizites und explizites Sequenzlernen bei erwachsenen Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (E.T., 2010)

  • Theory of Mind and Adult Attention-Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD): Attributing mental states to moving shapes (M.W., 2010)

 

Störungen im Zusammenhang mit psychotropen Substanzen und abhängigen Verhaltensweisen

  • Die Konstruktion eines Approach-Avoidance-Task in der virtuellen Realität bei alkoholerkrankten Patienten (S.H., 2020)

  • Vergleichende Untersuchung des Alkohol-Approach-Bias im Approach Avoidance task am Computer und in der virtuellen Realität (C.J., 2019)

  • Attentional bias in gamblers: A quasi-experimental study using a DOT-Probe-Task (H.G.D., 2017)

  • Besteht bei Glücksspielern eine Assoziation von Glücksspiel mit Arousal und Sedierung? Eine IAT-Studie (C.M.S., 2017) 

  • Untersuchung zu automatischen Annäherungstendenzen bei Glücksspielenden unter Anwendung der Approach-Avoidance Task (J.S., 2017)

  • Affektive Temperamente und problematisches Glücksspielverhalten bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen (E.S., 2016)

  • Sensation seeking and binge drinking among adolescents: Do cognitive factors mediate the relationship? (L.S., 2016)

  • Motive des Alkoholkonsums und Zusammenhänge mit dem Rauschtrinken bei Jugendlichen (M.W., 2016)

  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen ADHS-Symptomatik und potentiell pathologischem Glücksspielverhalten (L.S., 2015)

  • (Risiko-) Entscheidungsverhalten und Abstinenzzuversicht bei Abhängigen illegaler Drogen (M.G., 2014)

  • Arbeitsgedächtnisleistungen unter Alkoholexposition (J.B., 2012)

  • Motorische Inhibition in einer Go/NoGo-Aufgabe unter Alkoholeinfluss (C.D., 2012)

  • Sequentielles Lernen unter Alkoholeinfluss (A.L., 2012)

  • Alkoholeffekte auf Stop-Signal Aufgaben (L.O., 2012)

  • Entscheidungsverhalten und die Abstinenzzuversicht bei Alkoholabhängigen (M.S., 2012)

  • Attentional Bias bei abstinenten Opiatabhängigen (S.S., 2012)

  • Erklären neurokognitive Beeinträchtigungen eine unrealistische Abstinenzzuversicht von Alkoholabhängigen? (I.B., 2011)

  • Der Einfluss substanzbezogener Wirkungserwartungen auf den Alkoholkonsum Jugendlicher in einem Alkoholpräventionsprogramm (K.H., 2011)

  • Trinkmotive, Persönlichkeit und Stress als Prädiktoren des Alkoholkonsums von Studierenden (R.B., 2010)

 

Depression und komplizierte Trauer

  • Wie hängen Unsicherheitsintoleranz und Trauer zusammen? Eine Untersuchung des Zusammenhangs von Unsicherheitsintoleranz und Trauersymptomatik unter Berücksichtigung von Rumination und Vermeidung als potentielle Mediatoren (M.S., laufend)

  • Validierung der deutschen Version des Typical Beliefs Questionnaire (TBQ) zur Erfassung von maladaptiven Gedanken nach einem Trauerfall (S.M., 2020)

  • Eltern mit anhaltender Trauerstörung - Die Stigmatisierung der Kinder unter Berücksichtigung ihres Alters (J.T., 2020)

  • Eltern mit anhaltender Trauerstörung - Die Stigmatisierung der Kinder unter Berücksichtigung des Geschlechts (F.S., 2020)

  • Wie wird der Zusammenhang von Bindungsmerkmalen und Trauerreaktionen vermittelt? Eine Analyse der  Emotionsregulationsstrategie "Unterdrückung" als potentieller Mediator (L.S., 2020)

  • "Investigating the dark matter of clinical neuroscience" - Der Zusammenhang von Rumination und Worry mit dem Default-Mode-Network (Y.P., 2019)

  • Stigmatisierung von Patienten mit anhaltender Trauerstörung: Eine experimentelle Studie unter Berücksichtigung des Geschlechts (M.H., 2019)

  • Wie hängen Emotionsregulation und Trauer zusammen? Eine Untersuchung zum Zusammenhang von Emotionsregulationsstrategien und Trauersymptomatik unter Berücksichtigung der sozialen Unterstützung als potentiellem Mediator (K.P.-B., 2018)

  • "Ich fühle mit mir" - Selbstmitgefühl als Emotionsregulationsstrategie im Kontext von Depressionen - Untersuchung einer nicht-klinischen Stichprobe (L.S., 2018)

  • Inkonsistenz in den Forschungsergebnissen zum Stimmungskongruenzeffekt bei Depressionen: Untersuchung möglicher Einflussfaktoren (N.S., 2016)

  • Determinants of health-related quality of life after ischemic stroke (J.H., 2015)

  • Begleitende differenzielle Lebensereignisse zum Erkrankungsalter der zu einer stationären Behandlung führenden Symptomatik bei Patienten mit Depression und Patienten mit Angststörungen (J.K., 2015)

  • ABSENCE: Zusammenhang von Arbeitsfähigkeit und Persönlichkeitsmerkmalen bei Depressionspatienten (K.W., 2015)

  • Post-Stroke-Depression: Einfluss der Qualität und der Quantität sozialer Unterstützung auf die Ausbildung einer Depression nach einem Schlaganfall (K.B., 2014)

  • Validitätsprüfung der Geriatrischen Depressionsskala GDS-15 bei Patienten mit Schlaganfall (B.C., 2014)

  • Selbstwirksamkeit und Störungsbewusstsein: Untersuchung des Einflusses kognitiver und körperlicher Faktoren auf die Entwicklung einer Post-Stroke-Depression (J.G., 2014)

  • Wird die Beziehung zwischen der kardiorespiratorischen Fitness und Depressivität bei Jugendlichen durch psychologische Variablen vermittelt? (J.K., 2014)

  • Prädiktive Faktoren für die Post-Stroke Depression mit dem Schwerpunkt auf subjektiver gesundheitsbezogener Lebensqualität (J.E., 2013)

  • Post-Stroke Depression: Prädiktive Faktoren für Depressivität mit Schwerpunkt Coping-Strategien (A.L., 2013)

  • Efficacy of electroconvulsive therapy in depression: A meta-analysis (S.H., 2012)

  • Implizites und explizites Sequenzlernen depressiver Patienten (K.K., 2006)

 

Psychoonkologie und psychische Folgen organischer Störungen

  • Erfassung klinisch relevanter Problembereiche bei Patienten mit intrakraniellen Tumoren: Die krankheitsspezifische Erweiterung der Problemliste des Belastungsthermometers (C.K., laufend)

  • Prävalenz und Praödiktoren von positiven und negativen psychosozialen Krankheitsfolgen bei Patient*innen mit Hirntumoren (V.A., 2019)

  • Screening für Angst und Depressivität bei Patienten mit intrakraniellen Tumoren: Untersuchung der psychometrischen Eigenschaften des HADS-D im Rahmen der Klassischen Testtheorie (A.F., 2019)

  • Neuropsychologische Diagnostik bei Patienten mit intrakraniellen Tumoren - Ein Vergleich verschiedener Klassifikationsmethoden (J.K., 2019)

  • Einflüsse von Alexithymie und Depression auf Fatigue bei Multipler Sklerose (J.K., 2019)

  • Validierung des SCOPA-Sleep für Patient*innen mit Multipler Sklerose (S.Z., 2019)  

  • Bedarf und Inanspruchnahme psychosozialer Unterstützungsangebote bei Familien mit einer an Krebs erkrankten Mutter und minderjährigen Kindern (L.J., 2018)

  • Psychische Belastung von Leukämiepatienten im Rahmen einer Stammzelltransplantation und Analyse möglicher Einflussfaktoren (S.T., 2018)

  • Der Einfluss von Persönlichkeit auf Theory of Mind und Empathie bei Personen mit Multipler Sklerose (M.G., 2016)

  • Einflussfaktoren auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität bei dementiellen Erkrankungen (L.A., 2016)

  • Kommunikative Präferenzen von Patienten mit intrakraniellen Tumoren (A.H., 2015)

  • Theory of Mind und Empathie bei Multiple Sklerose – Auswirkungen auf Lebensqualität und soziales Netzwerk (S.S., 2015)

  • Die Rolle des Arzt-Patient-Gesprächs für Eltern von Kindern mit einem Hydrozephalus (J.K., 2014)

  • Einfluss der präoperativen Angst neurochirurgischer Patienten auf das subjektive und objektive Operationsergebnis – eine prospektive Langzeitstudie (M.K., 2014)

  • Psychosoziale Veränderungen und subjektive Patientenzufriedenheit von Patienten mit Morbus Parkinson und Essentiellem Tremor nach einer Tiefen-Hirnstimulation - eine prospektive Längsschnittstudie (J.M., 2014)

  • Positive und negative psychosoziale Krankheitsfolgen bei Patienten mit intrakraniellen Tumoren – erste Entwicklung eines Fragebogens zur standardisierten psychoonkologischen Diagnostik (N.L., 2013)

 

Klinische Neuropsychologie

  • Erhöhung der Aktivität des Sensomotorischen Rhythmus (SMR) durch Neurofeedback-Training bei gesunden Erwachsenen (S.B., laufend)

  • Erprobung der Attention Training Technique nach Wells im neuropsychologischen Gruppensetting an Patienten mit Hirnschädigung (C.B., laufend)

  • Führt Training des Sensomotorischen Rhythmus (SMR) mittels Neurofeedback zu einer verbesserten Leistung in einem neuropsychologischen Test zur Messung von Verhaltensinhibition? (O.A., laufend)

  • Reliabilität und Validität der Entscheidungsinkonsistenz in probabilistischen Lernaufgaben und der Zusammenhang mit Prokrastination (T.F., laufend)

  • Generalisierbarkeit und Reliabilität der Entscheidungsinkonsistenz in Delay-Discounting-Aufgaben (A.M., 2020)

  • Entscheidungsinkonsistenz in probabilistischen Lernaufgaben - Stabilität und der Zusammenhang mit Prokrastination (T.F., 2019)

  • Vergleichende Untersuchung des Approach-Bias am Computer und in der virutellen Realität (C.J., 2019)

  • Trail Making Test. Eine Konstruktvalidierung des Quotienten TMT-B/A. Sind die dem Quotienten zugrundeliegenden Prozesse Arbeitsgedächtnisprozesse? (C.F., 2019)

  • Ist der Testkennwert TMT-B - TMT-A ein geeigneter Indikator zur Erfassung der kognitiven Flexibilität? Eine Konstruktvalidierung (M.R., 2019)  

  • Testkennwert TMT B/A als geeigneter Indikator zur Erfassung der kognitiven Flexibilität? - Eine Konstruktvalidierung (F.d.M., 2018)

  • Entscheidungsinkonsistenz in Delay-Discounting-Aufgaben: Eine Untersuchung möglicher Ursachen und deren Implikationen für die weiterführende Forschung (M.H., 2018)

  • Egal ob Zahlen oder Buchstaben? – Ein Untersuchung zur Konstruktvalidität des TMT-B: Beeinflussung durch die Störvariable Aufgabenschwierigkeit? (S.N., 2018)

 

Essstörungen und Adipositas

  • Verhaltensinhibition bei Adipositas unter Berücksichtigung der Impulsivität (A.S., laufend)

  • Einfluss der Konfrontation mit Nahrungsmittelstimuli auf die Inhibitionskontrolle bei Personen mit Adipositas (A.-K.S., laufend)

  • Inhibitionskontrolle auf Nahrungsmittelreize: Eine Untersuchung normalgewichtiger, hungriger Probanden mit besonderer Berücksichtigung des Geschlechts (N.P., laufend)

  • Inhibition auf Nahrungsmittelbilder: Eine Untersuchung normalgewichtiger, hungriger Probanden unter Berücksichtigung des Geschlechtes (L.K., laufend)

  • Entwicklung und Validierung der deutschen Version der "Pride in Eating Pathology Scale" (PEP-S) (T.D., 2019)

  • Food Craving bei Adipositas unter Berücksichtigung von Impulsivität (K.L., 2019)

  • Validierung der Deutschen Übersetzung der Yale Food Addiction Scale (T.N., 2018)

  • "A candy a day keeps the sadness away?" - Elektrodermale Aktivität als psychophysiologisches Korrelat von Food Craving bei Übergewicht und Adipositas unter dem Einfluss emotionalen Essverhaltens (A.G., 2018)

  • Die Auswirkung von Stimmungsinduktion auf Food-Craving unter Berücksichtigung elektrodermaler Aktivität (K.G., 2017)

  • Untersuchung von Symptomen der Muskeldysmorphie und damit assoziierter Komorbiditäten bei Kraftsportlerinnen (A.S., 2017)

  • Die Auswirkung von Stimmungsinduktion auf Food-Craving (E.D., 2016)

  • Diskriminierung von Personen mit Übergewicht im medizinischen Kontext und ihre Auswirkung – eine experimentelle Studie (M.G., 2014)

 

Schlaf

  • Validierung der psychometrischen Gütekriterien des SCOPA-Sleep-Questionnaire an einer Stichprobe gesunder Erwachsener (A.K., laufend)

  • Validierung des SCOPA-Sleep für Patienten mit Multipler Sklerose (S.S., 2019)

  • Validierung des SCOPA-Sleep Questionnaire für eine klinische Stichprobe (C.P., 2018) 

  • Adaptation der Parkinson's Disease Sleep Scale-2 (PDSS-2) für Patienten mit psychischen Störungen: Entwicklung und Validierung der Mental Disease Sleep Scale (MDSS) (H.G., 2018) 

  • Eine Untersuchung des First Night Effekts: Der Einfluss von Paarschlaf versus Einzelschlaf sowie die Persistenz der Adaltation an die Laborsituation (H.B., 2018)

  • Untersuchung subjektiver und polysomnographischer Parameter im Paar- und Einzelschlaf in Zusammenhang mit Partnerinteraktionen und Beziehungsqualität (P.B., 2018)

  • Schlafstörungen bei Menschen im Schichtdienst: Ist der SCOPA-Sleep ein geeignetes Instrument zu ihrer Erfassung? (M.S., 2018)

  • Auf der Jagd nach dem Tageffekt - Welchen Einfluss haben Enkodierungsreihenfolge und Relevanzinformationen auf die Konsolidierung von Ortsinformationen? (L.O., 2015)

  • Der Einfluss selektiver REM-Schlaf-Deprivation auf die Konsolidierung emotionaler Gedächtnisinhalte (J.P., 2015)

  • Schlafabhängige Gedächtniskonsolidierung von implizit aus Feeback gelerntem Verhalten bei Erwachsenen und Kindern (J.R., 2015) 

  • Der Einfluss selektiver REM-Schlafdeprivation auf die emotionale Reaktivität (F.K., 2014)

  • Der Einfluss von Schlaf und Belohnung auf die Gedächtniskonsolidierung bei Kindern (S.K., 2014)

  • Untersuchung des Einflusses von Schlaf auf die Konsolidierung emotional relevanter Gedächtnisinhalte bei Kindern (J.S., 2013)

  • Prüfung der Induzierung von Emotionalität durch Belohnung und Bestrafung in einem Gedächtnisparadigma (I.Z., 2013)

 

Andere Themen

  • Validierung des Naviquest zur räumlichen Orientierungsleistung bei Patient*innen mit Alzheimer-Demenz (D.P., laufend)

  • Funktionelle Konnektivitäten als neurobiologische Grundlage von repetitivem negativem Denken. Die Impaired-Disengagement-Hypothese bei Worry und Rumination (J.H., laufend)

  • Validierung der deutschen Version des "Comprehensive Assessment of Psychopathic Personality – Self Report (B.M., laufend)

  • Der Einfluss emotionaler Belastungsfaktoren auf Fatigue bei Multiple Sklerose Patienten (J.K., 2019)

  • Validierung der Nachtschlaf-Skala des SCOPA-Sleep für Patienten mit psychischen Störungen (N.S., 2019)

  • Lateralization of lesions by neuropsychological testing in medial temporal lobe epilepsy: Validation of the Alsterdorf Face Test (S.O., 2019)  

  • Validierung der deutschen Version des "Childbirth Experience Questionnaire" zur Erfassung der Geburtserfahrung (K.S., 2017)

  • Die Auswirkung von Stimmungsinduktion auf die Effektivität der Emotionsregulationsstrategien Reappraisal, Suppression und Affect Labeling unter Berücksichtigung elektrodermale Aktivität (L.W., 2017)

  • Premotor contribution to prosody perception: A transcranial magentic stimulation study (T.Z., 2017)

  • Gating by inhibition: How narrow is the gate? (M.B., 2016)

  • Through the phase: Detection of visual stimuli in cued and uncued hemifields - association with alpha oscillations, salience and schizotypy (D.M., 2016)

  • Effektivität und zeitliche Dynamik der Emotionsregulationsstrategien Affect Labeling, Reappraisal und Suppression (M.S., 2016)

  • Einfluss von Persönlichkeit und Stimmungszuständen auf das Anstrengungsempfinden bei körperlicher Beanspruchung (G.V., 2015)

  • Investigating the task dependency of viewing time effects (A.W., 2015)

  • Der Einfluss von sozialer Unterstützung durch Fremde auf die Wahrnehmung von Schmerzen (E.R., 2014)

  • Implicit sequence learning in spider- fearful individuals and healthy controls using fear-relevant stimuli (L.S., 2014)

  • Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung von Compensatory Health Beliefs (CHB) bezüglich körperlicher Aktivität (I.T., 2014)

  • Bindungsverhalten und mütterliche Feinfühligkeit während der Schwangerschaft auf Stressreaktionen bei Kindern (J.D., 2013) 

  • Erprobung eines Kartensortierverfahrens zur Bestimmung der Therapieziele bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (T.S., 2013)

  • Medizinisch unerklärte Körpersymptome (MUS): Assoziation mit Alexithymie und psychopathologischen Faktoren (K.K., 2013)

  • Hypothesengeleitete Beobachtung körperlicher Prozesse am Beispiel der Handtemperatur (D.D., 2012)

  • Selektive Beobachtung körperlicher Prozesse am Beispiel der Handtemperatur (J.S., 2012)

 

Bachelorarbeiten

 

Schizophrenie und subklinische psychotische Symptome

  • Aberrante Salienz und Schizotypie - Replikation Implicit Salience Paradigm (H.F., 2020)

  • Reversal Learning in einer unbeständigen Umgebung (M.H., 2020)

 

ADHS

  • ADHS bei Erwachsenen und Kindern (K.D., 2010)

  • Das Stresserleben von Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) (L.S., 2010)

  • Der Zusammenhang von Aufmerksamkeitsdefitzit-/Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter mit manischer Symptomatik (A.S., 2010)

  • Der Zusammenhang von depressiver Symptomatik und Symptomen der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter (S.W., 2010)

  • Geschlechtsunterschiede in der Symptomatik der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter (M.D., 2010)

  • Impulsivität als Komponente der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen (M.S., 2010)

  • Ist Prokrastination ein Symptom der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung? (L.E., 2010)

 

Depression und komplizierte Trauer

  • Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Depressivität, Metakognitionen über Rumination, Unsicherheitsintoleranz und der Ruminationsfacetten Reflection (N.F., laufend)

  • Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Depressivität, Metakognitionen über Rumination, Unsicherheitsintoleranz und der Ruminationsfacetten Reflection (N.G., laufend)

  • Stigmatisierung der Kinder von Eltern mit anhaltender Trauerstörung: Unterscheiden sich gesunde Erwachsene mit bzw. ohne eigene Kinder im Ausmaß der Stigmatisierung der betroffenen Kinder? (N.K., laufend)

  • Stigmatisierung der Kinder von Eltern mit anhaltender Trauerstörung: Unterscheiden sich gesunde Erwachsene mit regelmäßigem Kontakt zu psychisch Erkrankten im Ausmaß der Stigmatisierung dieser Kinder? (A.H., laufend)

 

Prokrastination

  • Der Zusammenhang zwischen Prokrastination und depressiven Symptomen (A.E., 2010)

  • Impulsivität als Komponente der Prokrastination (M.L., 2010)

 

Andere Störungen und Validierung von Paradigmen

  • Validierung eines Fragebogens zur Messung von Exploration- vs. Exploitation-Entscheidungsstrategien (S.K., laufend)

  • Entscheidungsinkonsistenz unter explorativem Mindset (M.W., laufend)

  • Eine Untersuchung zum Zusammenhang von orthorektischem Ernährungsverhalten und Selbstwertgefühl (A.N.G., laufend)

  • Eine Untersuchung zum Zusammenhang von orthorektischem Ernährungsverhalten und Self-Compassion (J.P., 2020)

  • Der Einfluss von Aufgabenparametern auf die Arbeitsgedächtnisleistung in einer verbalen und in einer räumlichen 'n-back'-Aufgabe (C.I., 2012)

  • Electrophysiological Investigation of Attentional Processes in the Basis of an Auditory Oddball Paradigm: An Examination of the P300 Component (C.R., 2012)

  • Elektrophysiologische Untersuchung von Aufmerksamkeitsprozessen anhand eines visuellen Oddball-Paradigmas (J.B., 2012) 

  • Riskantes Trinken: Determinanten der Nichtübereinstimmung zweier Screeningverfahren (N.L., 2010)

  • Validierung einer fMRT-Version des "Moving shapes"-Paradigmas zur Erfassung von Theory of Mind-Fähigkeiten (E.K., 2010)